Dienstag, 18. April 2017

Meine neue Lieblingsfarbe ist grün ...

Ich hoffe, ihr habt schöne Ostertage verlebt. Wir waren wieder eine Woche auf unserer Lieblingsinsel W'ooge. Jetzt starte ich mit guter Laune und viel Elan in die neue Woche.
Dass euch mein Kartentäschchen gefallen hat, freut mich sehr.😊 Ich bedanke mich herzlich für die anerkennenden Worte in euren Kommentaren dazu. Resonanz auf mein Posting finde ich immer toll.
Heute zeige ich euch wieder ein grünes Täschchen ... ja, ich habe auch eine Geo-Bag genäht 😉
Im Netz begegnet sie einem inzwischen ganz oft und ich bin eigentlich spät damit dran, aber schon als ich sie das erste Mal sah, war ich vom raffinierten Aussehen begeistert.
 Das Schnittmuster ist witzig und ich finde interessant, wie die Tasche erst nach und nach ihre Form bekommt. Danke, Ina vom pattydooblog für das grandiose Freebook mit Videoanleitung.
Das Auswählen der Stoffe und der Zuschnitt haben bei mir fast länger gedauert als dann das Nähen.
Der Außenstoff ist von Moda (Ombre Collection/Lime green).
Damit die Tasche Stand hat, habe ich mit H240 verstärkt. Innen ist ein beschichteter Baumwollstoff, damit ich das Täschchen eventuell auch mal feucht auswischen kann.
Auch in die kleine Geo-Bag passt eine ganze Menge rein:
Ich finde, es ist eine kleine, aber feine Kosmetiktasche geworden. Die schrägen Nähte sind ein optisches Highlight. Mir gefällt meine Geo-Bag richtig gut und ich werde bestimmt auch noch die größere Variante nähen.

Liebe Grüße
Beate
verlinkt bei creadienstag

Samstag, 8. April 2017

Kartentäschchen mit Druckknopf

Damit mein Portemonnaie wegen der vielen Plastikkarten, die ich habe, nicht immer dicker wird, habe ich mir ein Täschchen für diese Plastikkarten genäht.
Die freie Anleitung dafür gibt es hier.
Da die Kartenfächer durch Falten entstehen, ist es schnell genäht.
Im Moment mag ich grün (ob es am Frühling liegt? *grins*) und der Tula Pink-Stoff  gefällt mir dafür.
Rückseite
Das Täschchen ist ca. 10 cm x 10 cm groß.
In die Steckfächer  passen 10 Karten hinein.
Mein Täschchen hat einen Knopf - deshalb verlinke ich bei der April-Aktion von greenfietsen.

Liebe Grüße und eine schöne Karwoche!
Beate

Dienstag, 4. April 2017

Pack's ein - Tasche endlich fertig

Zwar wollte ich eigentlich die Adventskalendertasche2016 von Farbenmix tagesaktuell mitgenäht haben, aber es hat bei mir dann vor Weihnachten doch nicht geklappt. In diesem Jahr gab es dann neue Näh-Verlockungen ... umso mehr freue ich mich heute, dass dieses Ufo endlich fertig ist und ich die Tasche benutzen kann.
Auf vielen eurer Blogs ist diese tolle Tasche schon vor Weihnachten vorgestellt worden. Erstaunlich, wie unterschiedlich sie alle aussehen. Klick
So wie auf dem Foto gefällt mir meine "Pack's ein" am besten. Sie sieht nach Tasche und nicht nach Seesack oder Beutel aus.
Innentasche und Vergrößerungstunnel
Das Ebook gibt es hier.
"Pack's ein" ist ein total passender Name, denn, obwohl es nicht so wirkt, passt in die Tasche viel hinein. (auf dem Foto unten ist eine Sofadecke drin)
weil unten Kunstleder ist, kann ich die Tasche bedenkenlos auch mal auf  feuchtem Boden abstellen











Klasse finde ich, dass die Tasche mitwächst, wenn man z.B. ungeplant noch mehr Einkäufe einpacken will.
Rückseite der Tasche - fotografiert am 2. April 2017 bei 19 Grad im Schatten!
Mir fallen viele Verwendungsmöglichkeiten für meine Tasche ein. Auf jeden Fall werde ich sie in den nächsten Urlaub mitnehmen.

Liebe Grüße
Beate

verlinkt bei creadienstag

Freitag, 31. März 2017

12tel-Blick im März

Zunächst einmal lieben Dank für eure netten Worte zu meinem Hexagon-Täschchen. Ich habe mich über jeden einzelnen Kommentar sehr gefreut. Euer Lob spornt mich an und ich hoffe, ich kann im nächsten Post ein fertiges Ufo zeigen, das schon seit Anfang Januar auf Vollendung wartet. Eigentlich fehlt nicht mehr viel dran ...
Aber heute ist der letzte Tag im März und somit Zeit für meinen 12tel-Blick.
Obwohl es in den letzten Tagen sehr schönes Frühlingswetter war -fast Sommerwetter mit viel Sonnenschein - , war es bei meinem Fotoshooting am 29.3. leider diesig. Die Veränderungen gegenüber dem Vormonat sind aber trotzdem erkennbar: Die Wiese wirkt grüner, im Vorgarten blüht ein Forsythien-Strauch (Bildmitte) und auch die Kirschbäume zeigen dickere Knospen. Die Natur erwacht ..., ich bin schon gespannt, wie es im April aussehen wird.
Januar bis März 2017

Was hat sich auf meiner Jahresbaum-Wiese getan? Fast nichts, nur im Hintergrund erkenne ich erstes Grün an den Bäumen. Leider haben wir die 4 Rehe, die auf der Wiese standen, beim Näherkommen verscheucht.
Zum Abschluss noch ein Foto aus unserem Garten. Herrlich - Narzissen, Hyazinthen, Tulpen, Zierkirsche, ... ,es blüht so viel. Dieser frühe Rhododendron im Vorgarten ist für mich der Blütenstar:

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Beate

verlinkt bei Tabea Heinicker

Samstag, 25. März 2017

Hexagon-Täschchen

Kleine Täschchen nähe ich gerne und kleine, mit Stoff bezogene Hexagons habe ich immer im Vorrat.
Was lag da näher, als mir mal ein Hexagon-Täschchen zu nähen?
Der Papierschnitt war schnell gebastelt. Meine Idee, zwei unterschiedliche Reißverschlusshälften zu verwenden, musste ich leider aufgeben.
Kein besonderes Quiltmuster - sondern nur gerade Linien - das finde ich in diesem Fall ganz passend.
Ich verlinke heute auch zu greenfietsens Taschen-Sew-Along.
Denn das März-Thema "Patch it" habe ich mit meinem kleinen Täschchen erfüllt.
Hexagons unten: Reste verschiedener Patchworkstoffe; oben: Leinen meiner Oma
Heute habe ich das erste Mal in diesem Jahr den Rasen gemäht. In der Sonne hat die Gartenarbeit Spaß gemacht, dabei ist dann auch dieser Schnappschuss entstanden:
Laut Wikipedia ist es ein C-Falter, der sehr häufig vorkommt. Ich habe ihn aber noch nie bewusst gesehen und habe ihn deshalb fotografiert.

Auch morgen soll uns Hoch Ludwiga wieder so schönes Wetter bescheren. Da können wir den Sonntag draußen bei Frühlingssonne und Vogelgezwitscher, etwas Handarbeiten, Lesen oder einfach so beim Nichtstun genießen.
Macht es euch auch fein.
Liebe Wochenendgrüße!
Beate

Dienstag, 21. März 2017

6Köpfe-12Blöcke: März

Weiter geht es mit meinem Quilt Along. Ich bin nach wie vor glücklich, dabei zu sein.
Der März-Block heißt 'Broken Dishes'.
Die sehr ausführliche Anleitung gibt es hier. Danke Verena vom Blog "einfach bunt".
Auch für den März-Block gibt es wieder viele Legevarianten, aber wie in den Vormonaten habe ich mich für das Originalmuster entschieden.
Ich bin ganz zufrieden damit, wie die Ecken aufeinander passen.
Alle 3 nebeneinander könnten dann schon mal die erste Reihe meiner Tischdecke werden ...
Bis zum 1. April müssen wir alle jetzt auf das nächste Muster warten - aber ich bin schon gespannt, welches es dann wird.
Hier gibt es die Broken Dishes Block Linkparty. Schaut gerne vorbei; es gibt viele, viele schöne Märzblöcke des Jahresprojektes zu bewundern.

Liebe Grüße
Beate

Freitag, 10. März 2017

Ich habe 3 gute Gründe,

einen Leseknochen zu nähen:
- auf ganz vielen eurer Blogs habe ich darüber gelesen
- vom Hexagon-Quilt für meinen Sohn habe ich noch viele Stoffreste übrig
- mein Sohn liest gerne und viel.
Ein Leseknochen (eigentlich heißt das Kissen 'Relaxing Neck Pillow') stand schon lange auf meiner To-do-Liste. Den Schnitt habe ich hier gefunden.
Jetzt verstehe ich auch, warum die Leseknochen so süchtig machen. Sie sind ratzfatz genäht, mit Füllwatte gestopft und geschlossen.
Das Kissen kann eine Ablagemöglichkeit für das Buch sein, aber auch als Nackenstütze dienen.
Meinem Sohn gefällt es und auf seinem Sofa sieht es doch auch hübsch aus, nicht wahr?
Falls jemand von euch noch auf die Schnelle ein Geschenk braucht, wäre der Leseknochen vielleicht ein Tipp.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Viele Grüße
Beate

Dienstag, 28. Februar 2017

12tel Blick im Februar

Monatsletzter und Zeit für den 12tel-Blick.
Der Schnee ist weg, aber 2 Minuten nach diesem Fotoshooting hat es angefangen zu regnen. Leider ist es deshalb sehr diesig.
26. Februar, 13 Uhr
Hier zum Vergleich beide Monate diesen Jahres. An meinem Standpunkt muss ich im März wohl noch etwas feilen :-)
Januar und Februar 2017
Als nächstes mein Jahresbaum. Auch hier, bis auf den geschmolzenen Schnee, keine Veränderung gegenüber Januar.
28. Februar, 15:30 Uhr
Gestern hatte ich euch etwas Genähtes versprochen.
Unsere alten Schlüsselanhänger waren nicht mehr schön und diese beiden Varianten für Briefkasten und Haustür waren relativ schnell genäht.

Damit verabschiede ich mich für heute.
Bis bald und bleibt gesund!
Beate
verlinkt bei Tabea Heinicker 

Montag, 27. Februar 2017

6 Köpfe-12 Blöcke: Februar

Kurz vor Monatsende wird es Zeit, euch meinen nächsten Block zu zeigen. Er kommt von der lieben Nadra von ellisandhiggs und heißt "Churn Dash". Übersetzt bedeutet es wohl "Butterfass", obwohl ich dieses nicht erkennen kann.

Aber egal wie das Muster heißt, mir gefällt es und schwer zu nähen war es auch nicht. Ob es an der Sprühstärke liegt, dass ich dieses Mal alle Nähte perfekt getroffen habe?
Die Stoffauswahl fand ich auch im Februar wieder schwierig, da ich ja nicht weiß, was noch für Blöcke dieses Jahr kommen.
Beim Churn Dash waren auch nach dem Zuschnitt und erstem Nähen noch Layout-Spielereien möglich. Diese Variante ist es nicht geworden, denn mein Plan ist, in der Mitte jeden Blocks weiß zu haben.
Zwar überlege ich manchmal, ob eine andere Kombi der Charm-Pack-Stoffe besser gewesen wäre. Aber alles bleibt so, ich werde keine 2.Variante nähen. Während der Januar eher blau war, ist der Februar grünlich geworden. Vielleicht kann ich damit den Frühling anlocken ...
So sehen meine beiden Blöcke nebeneinander aus:
Danke Nadra. Es macht mir Spaß, dabei zu sein und ich bin auf den März-Block gespannt.
Ich verlinke bei ellisandhiggs.

Ich gehe gleich noch ein wenig in mein Nähstübchen, damit fertig wird, was ich euch schon morgen zeigen möchte.

Liebe Grüße!
Beate

P.S.: Übrigens bin ich seit kurzem als Bealina05 auch auf Instagram unterwegs.

Dienstag, 14. Februar 2017

Aus Dekorationsstoff 2 neue Täschchen

Als Erstes möchte ich euch ganz herzlich danken für die vielen lieben Kommentare zu meinem
XXL-Hexagon-Quilt. Über euer positives Feedback habe ich mich sehr gefreut. Es war mir Ansporn, gleich etwas Neues zu nähen ...
Vor kurzem habe ich bei Rosi dieses Täschchen gesehen.
Nur durch Falten ensteht eine Tasche mit 3 Fächern - es erinnert mich ein wenig an die Zaubertäschchen.
Man braucht für jede Tasche zwei lange Stoffstreifen (ca. 130 x 25 cm) und da fiel mir mein 1,40 m breiter, ausrangierter Vorhangstoff (Außenseite weinrot, Innenseite lindgrün ) wieder ein. Es freut mich, dass ein Teil davon zu neuen Ehren kommt. Der immer noch große Rest kommt wieder in die Kiste; irgendwann wird sich auch dafür eine neue Verwendung finden. Auf jeden Fall gefällt mir das Upcycling.
Wer Lust hat, auch eine Zickzacktasche, die sogar ein Reißverschlussfach hat, zu nähen, findet hier das ausführliche Tutorial.
Ich werde in einer Tasche wohl alle Utensilien meines momentanen Hexagon-Projektes aufbewahren.
So kann ich alles dann auch schnell mal mitnehmen.
Und da die Taschen damit ja auch Ordnungshelfer sind, dürfen sie zum Taschen-Sew-Along.
Das hintere Täschchen hat in Wirklichkeit eine viel schönere Farbe; es ist eher lindgrün.
Leider sieht es auf allen Fotos gelblich-grün aus :-(

Liebe Grüße
Beate

verlinkt außerdem bei Creadienstag.

Dienstag, 7. Februar 2017

Die Jahresdecke 2016 ...

... sollte ein Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn werden. 
Jetzt ist sie mit Verspätung endlich fertig geworden.
Schon im Januar vorigen Jahres hatte ich begonnen XXL-Hexagons mit einer Kantenlänge 
von 12,5 cm mit der Hand zusammenzunähen. 
Das Nähen ging relativ gut voran. Auch hier auf dem Blog habe ich davon berichtet.
Mitte des Jahres hatte ich noch die Hoffnung, die Decke bis Weihnachten  fertig zu bekommen. 
Aber dann habe ich lange gebraucht, um mich für den Rückseitenstoff zu entscheiden. 
An den Stellen der hellen Hexagons schimmerten die Nahtzugaben durch (tun sie an den hellsten Stellen immer noch etwas, stört aber nicht) und so habe ich ein dünnes Vlies zwischen gelegt. 
Rückseitig ist es ein kuscheliges Fleece in hellgrau geworden.
Dann begann wie immer die Qual der Wahl, welches Quilting die Decke bekommen soll.
Kennt ihr Press'n Seal? 
                             Es ist eine Art Frischhaltefolie, haftet aber viel besser.                            
Ich habe verschiedene Allovermuster auf die Folie gemalt.
Durch die Tranparenz konnten wir gut sehen, wie die Muster wirken.
Mein Sohn haben Kreise am besten gefallen.
Es sieht wie Wassertropfen aus und wir finden, dass die Kreise zu den eckigen Hexis passen.
Stoff: Modern Background, Zen Chic (MODA
Rückseite
 Das Binding ist zweifarbig.
An den Schmalseiten ist es schwarz, an den langen Seiten grau geworden.
Hach, wie bin ich froh, den Quilt ( 123 cm x 173 cm) endlich vollendet zu haben.
Gestern wollte ich ihn zum Fotografieren noch schön in Szene setzen.
Nur war leider der Himmel wolkenverhangen und auch in den Wohnung brauchte man Licht.
Ich hoffe aber, ihr könnt trotzdem etwas erkennen.
Ab morgen soll es bei uns wieder kälter werden. 
Also erstmal kein Vorfrühling  .... da ist dann die kuschelige Decke auf jeden Fall ganz nützlich.
Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Macht es euch fein.
Beate
verlinkt bei Creadienstag 

Dienstag, 31. Januar 2017

12tel-Blick im Januar

Zwölf  Monate, einmal im Monat ein Blick - ein 12tel-Blick des Jahres sozusagen.
Auch 2017 möchte ich die Natur wieder im Jahreslauf beobachten. Es fotografisch festzuhalten, schärft den Blick.
Obwohl ich hier ja viel Textiles zeige, möchte ich euch monatlich einmal Naturfotos anbieten ;-)
Allerdings konnte ich mich in diesem Jahr nicht entscheiden, welchen Standort ich für mein Foto auswähle.
Letztes Jahr hat sich das Wasser auf dem Kanal ja nicht sonderlich verändert *schmunzel*, deshalb habe ich mich dieses Jahr für die kleine Kirschbaumallee entschieden. Ich bin schon gespannt, wann die Bäumchen ihre ersten Blätter und Blüten bekommen.
22. Januar 2017, 15 Uhr
Zumindest beim ersten Fotoshooting liegt sogar noch etwas Schnee.
Zu meinem 12 tel-Blickpunkt 2017 muss ich mit dem Auto fahren. Aber an diesem Baum komme ich auf der Gassigehrunde fast täglich vorbei. Als ich von der Aktion von grüner Himmel las, war klar, die Veränderung der Kuhwiese des Baumes werde ich auch übers Jahr dokumentieren.
25. Januar 2017, 14 Uhr
Möchtet ihr noch mehr Blicke sehen, dann schaut hier.



Heute werde ich wieder in mein Nähstübchen gehen, damit die Jahresdecke 2016 endlich fertig wird. Ich habe angefangen zu quilten.








Lieben Dank für eure Kommentare zu meinen letzten Posts. Ich freue mich, dass ihr lest, was ich so schreibe und Interesse an den Werkeleien habt. Austausch mit euch finde ich klasse. Ihr seid das "Salz in meiner Blogsuppe". Dankeschön.

Liebe Grüße
Beate