Donnerstag, 16. August 2018

Ofenhandschuhe

Ganz so schnell wie ich dachte, waren die Ofenhandschuhe zwar doch nicht genäht.
Aber inzwischen ist das Paar verschenkt und sieht richtig klasse aus in der neuen Küche ...
Als Schnitt-Vorlage habe ich einen vorhandenen Handschuh genommen.
Den Außenstoff habe ich gequiltet.
Als Vlies habe ich Thermolam gewählt, aber es doppelt gelegt. Einlagig finde ich es als Schutz vor Hitze nicht ausreichend.
Der Innenhandschuh ist länger zugeschnitten , damit ich auf die Außenseite umklappen kann.
Ist ein schneller Randabschluss und ich muss nicht mit Schrägband versäubern.
Natürlich muss auch ein kleines Label dran.
Vielleicht kann ich euch hiermit eine Anregung für ein (schnelles) Geschenk liefern.
Nach langer Pause ist dies mein kurzes Melderli. Ich habe nicht geschrieben, was daran lag, dass ich keine richtigen Ergebnisse zum Zeigen hatte.
In den vergangenen Wochen war es mir einfach viel zu heiß zum Werkeln ... ich glaube aber, das ändert sich jetzt wieder.

Liebe Grüße

Beate

Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    Deine neuen Ofenhandschuhe sind wunderschön geworden! Ich mag Tupfen sehr gern, die machen immer sofort Gute Laune :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein tolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hej beate,
    Die handschuhe sehen toll aus! Erinnert mich dran das ich n-endlich mal topflappen nähen muss:-) ...hab ein schönes wochenende und ganz lg aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Tophandschuhe, die sehen ganz edel aus. Deine Randlösung finde ich super!
    Ja, vielen war zu warm mir auch, aber jetzt erwachen die Lebensgeister wieder.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ganz toll! Ich glaube, es ging vielen wie Dir.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Solche Projekte wirken nur von aussen easy - haben es aber faustdick hinter den Ohren. Auf jeden Fall sind dir die Ofenhandschuhe sehr gut gelungen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Beate,
    die Ofenhandschuhe sehen toll aus (ebenso die dazugehörige Karte *zwinker*). Das war ja eine prima Geschenkidee. Ich könnte auch dringend ein paar neue gebrauchen, aber da ich noch nie gequiltet habe traue ich mir das Anfertigen nicht zu und so werden es wieder ein paar gekaufte werden.

    Ja, bei der großen und lang anhaltenden Hitze ist auch hier nur das Nötigste getan worden und die Kreativität hat flach gelegen. Aber nun habe ich auch wieder losgelegt und heute ist ein Dekohut aus Hasendraht (hatte ich bei Karin Urban – NaturalSTyle entdeckt) fertig geworden *ganz stolz drauf bin*.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Beate,

    mir war es auch viel viel viel zu warm, selbst die Wärme des Laptops konnte ich nicht haben deshalb blieb er hier auch aus und so ist eine gaaanz lange Sommerpause entstanden. Die Ofenhandschuhe sehen klasse aus, richtig richtig schön sind sie geworden und werden der neuen Besitzerin sicher gute Dienste leisten.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen