Dienstag, 10. April 2018

Socken und die DSGVO

In meinem letzten Sockenpost hatte ich geschrieben, dass ich mal eine ganz neue Fersenart ausprobiert habe.
Jetzt habe ich wieder ein Paar fertig. Aber ich bin zur altbewährten Käppchenferse zurückgekehrt, denn ich finde, sie sitzt bei mir am besten. Auch die Bandspitze finde ich für mich schöner.
Wie gefällt euch der gedrehte Rand am Bündchen?
Ich habe es hier gesehen und musste es mal ausprobieren.
Das Stricken wurde bei dieser Wolle nie langweilig und das Muster entstand wie von selbst.

Lieben Dank für eure netten Worte zu meiner gepatchten Bernina-Medaillon-Rückseite. Inzwischen habe ich das Sandwich bei Dorthe/lalala-patchwork.de auf ihrer Longarm Bernina Q24 gequiltet. Das hat mir riesigen Spaß gemacht. Jetzt fehlt nur noch das Binding. Wenn ich es angenäht habe, werde ich euch hier meinen Quilt zeigen.

Zum Schluss möchte ich noch etwas zur DSGVO, der neuen Datenschutzgrundverordnung, schreiben, da es im Bloggerland im Moment sehr viel Aufregung zu diesem Thema gibt. Einige, mir in den Jahren liebgewordene Blogs sind sogar geschlossen worden. Andere Blogger haben auf 'privat' umgestellt.
Ich werde weitermachen wie bisher. Ich werde mein Impressum nicht ändern und auch an der Kommentarfunktion auf meinem Blog nichts verändern. Meine Leseliste bleibt bestehen und auch Links wird es weiterhin bei mir geben.
Die DSVGO ist bereits 2016 in Kraft getreten, aber ab 2018 wird sie auch anzuwenden sein. Meinen kleinen Blog führe ich privat, nur zu persönlichen Zwecken. Ich verkaufe nichts und mache auch keine Werbung für Produkte jedweder Art. Ich schreibe lediglich über mein Hobby und zeige Genähtes, Gestricktes, Gebackenes, ...Ich bin kein Unternehmen und die DSVGO greift gar nicht ein (Art. 2 Abs. 2 lit. c DSGVO). 
Erwägungsgrund 18 führt dazu näher aus:
 "Diese Verordnung gilt  nicht  für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird. Als persönliche oder familiäre Tätigkeiten könnte [...] die Nutzung sozialer Netze und Online-Tätigkeiten im Rahmen solcher Tätigkeiten gelten."
Damit unterfallen rein private Blogs der Ausnahme.
Ich hoffe also, dass niemand von euch den Blog schließt und freue mich auf weitere Kontakte mit euch und die so schönen Inspirationen.

Man liest sich!!
Beate


Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    deine Socken gefallen mir sehr gut, das gedrehte Bündchen sieht richtig schön aus!
    Dein Statement zu der DSGVO finde ich super! Es wird wirklich sehr viel Wirbel gemacht, da wir privaten Blogger unsere Daten ja nicht preisgeben möchte, worin ich auch keinen Sinn sehe. Privat ist privat. Da ist es sehr hilfreich, dass du den Erwägungsgrund 18 erwähnst. Den kannte ich noch gar nicht. Es ist so schade, dass deswegen tolle Blogs schließen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Nee, schließen werde ich meinen Blog definitiv nicht, aber ich habe alles zu "Dritten" entfernt, d.h. meine Verlinkung zum Shop, zu Instagram, zu Büchern etc. Auch auf meiner HP mußte ich einiges ändern, die neuen Richtlinien verlangen entsprechende Texte. Nun ist mein Blog definitiv als rein privat wieder zu sehen und das war er vorher auch schon, aber jetzt ganz sicher.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Beate,
    deine Socken gefallen mir ebenso gut wie deine Gedanken zur DSGVO!
    Schön, dich auch weiterhin zu lesen. Ich bleibe auch dabei, denn bloggen macht ja auch Spaß und bringt nette Kontakte.
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Beate,

    ui da krieg ich gleich leuchtende Augen wenn ich Deine Socken sehe. Sehr schön sehen sie aus. Das gedrehte Bündchen ist einfach toll, ich habe auch welche von meiner Mama bekommen die so ein Bündchen haben, das hat sie hier gesehen und nachgemacht. Danke für Deine Gedanken, ja, ich muss zugeben ich war auch sehr verunsichert aber wenn ich das hier bei Dir lese bin ich gleich wieder in der Spur. Genauso mache ich das auch♥ Vielen lieben Dank dafür

    Herzliche Grüße
    Kerstin und nicht zu vergessen:

    Ein ganz lieber Gruß auch von meiner Mama von einer Sockenstrickerin zur anderen♥

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Socken! Die sind so bunt und fröhlich! Wie es aussieht sind es schon nicht mehr Deine (lach) dein Hund hat sie für sich beansprucht. Der Gedrehte rand ist klasse ich gehr gleich mal schauen.
    Nach dem ersten Schreck wollte ich meinen Blog auch schon auf privat stellen hab ich mich aber wieder beruhigt. Eben ich habe einen privaten Blog und verdiene kein Geld damit nicht mal ansatzweise, das ich etwas gebauchtes verkauft hätte oder Werbung schalte oder sonst wie.
    Also lass uns weiterschreiben. Ich freue mich auf dein Berninatop
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Beate,
    die Socken sehen super frisch aus. Klasse Wolle und der Rand gefällt mir auch.
    Zur Datenschutzverordnung: sehe ich genau so und denke da wird viel zu viel Angst verbreitet. Ich werde meinen Blog auch weiterführen.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  7. Die Socken sind toll - ich stricke sie auch am liebsten genauso wie du, also traditionell so wie meine Oma - ich finde so passen sie am Besten und sind langlebig. Ich führe meinen Blog auch weiter, habe aber doch so manches etwas geändert. Darüber nachdenken schadet ja nicht. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Beate,
    die Socken sind wunderschön geworden, mit dem Rändchen am Bund, das sieht so hübsch aus!
    Zu dem anderen Thema gebe ich Dir ganz Recht, danke für diesen Hinweis, der war mir auch noch unbekonnt. Ich werde auf jeden Fall auch weiter bloggen!
    Hab einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Beate,
    es geht nichts über selbst gestrickte Socken und deine sehen so herrlich frisch aus. Ich habe mir doch im Urlaub tatsächlich mal wieder Sockenwolle gekauft, deshalb kommt dein Bündchen für mich wie herbei gerufen.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Schöne bunte Socken,geht nichts über Restesocken,die sind einmalig.
    Das Rändchen am Bund finde ich klasse.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  11. Da kannste ruhig bei der bewährten Ferse bleiben und dich stattdessen am Sockenrand austoben, besonders wenn er so gut aussieht. Deine Argumente zur Datenschutz..verordnung klingen sehr vernünftig. Gut, dass du gegen die Panikmache angehst.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  12. Deine Strümpfe mit dem schönen Rand sehen ja toll aus. Der macht wirklich was her!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Beate,

    deinen Socken sehen klasse aus. Die Idee mit dem gedrehten Rand muss ich auch einmal probieren.

    Zum Thema Datenschutz werde ich auch nichts weiter unternehmen. Wir sind schließlich nur zum Austausch über unser Hobby hier.

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Beate, wie immer bestaune ich auch dieses Paar Socken von dir und der tolle Rand ist sowas von schön!! Ich wünschte ich könnt das auch ... aber das weisst du ja. -
    ZUm Thema Datenschutz bin ich erstaunt von deinem Beitrag. Ändert sich wirklich nichts für uns, die nur von ihrem Hobby erzählen? Was ist mit den früheren Beiträgen in denen frau u.a. auch Links zu Insta oder anderen Socila medias gesetzt hat? Ich habe da keine Ahnung, nur angst, daß ich irgendwas falsch mache und dafür "bestraft" werde und deshalb war ich auch schon entschlossen den Blog zu löschen. Vielleicht sollen wir alle noch bis Ende April warten ...
    GLG astrid

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Beate, tolle Socken hast du gestrickt! Und der gedrehte Rand sieht raffiniert aus. Richtig schöne Wohlfühlsocken!
    Ich habe auch überlegt meinen Block erst mal still zu legen.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Beate,
    richtig schön sehen deine Socken aus und sie sitzen ja perfekt. Mir gefällt sehr gut, wie du mithilfe der dunkelblauen Wolle Akzente gesetzt hast. Ach, eigentlich sind die Teile viel zu schade um sie in Schuhe zu verstecken, oder das schöne romantisch angehauchte Bündchen unter Hosenbeinen zu verbergen.

    Ja, wegen der DSGVO habe ich mir auch viele Gedanken gemacht und eine Menge Zeit mit Recherchen dazu verbracht (wenn auch sehr lustlos *seufz*). Ich verstehe das auch so, dass man für einen privaten Blog, in dem man über seine Hobbys und Interessen berichtet und durch den man keinen kommerziellen Nutzen erzielt nicht verpflichtet ist seinen vollen Namen und Adresse bekannt zu geben und die Angabe einer Emailadresse zur Kontaktaufnahme ausreichend ist. Aber der „übliche“ Datenschutz und Disclaimer sind anscheinend erforderlich. Und da ich meinen Blog nicht schließen wollte, habe ich das jetzt auch in Angriff genommen.
    Finde es auch sehr schade, dass viele Blogfreunde ihre Seiten schließen.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Ganz lieben Dank auch für deine netten Wünsche!! Ist ja lustig, dass wir ungefähr gleich alt sind. Schmunzeln musste ich auch über deine Bestätigung von „da geht noch was“ *lach*.
      LG Uschi, die froh ist, dass du dich von der DSGVO nicht abschrecken lässt und wir uns auch weiterhin austauschen können.

      Löschen
  17. Hallo Beate. Herrlich sehen deine Socken aus so Frühlingshaft und frisch in den Farben. Toll.
    Schöne angenehme Woche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  18. Super Socken, und tolles Foto mit deinem Hund auf der Liege :-)
    Vielen Dank für deine Erklärung zur DSGVO, das habe ich verstanden und es hat mich sehr beruhigt.
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  19. Ein tolles Paar Socken hast Du genadelt, liebe Beate! Der gedrehte Rand sieht super aus und die Farben...Herrlich!
    Vielen Dank für Deine klaren Worte zur DSGVO, unglaublich wie viel Unruhe so ein Ungetüm in die Köpfe bringt....
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Beate,
    deine Socken sind sehr schön! Und der Rand ist der Knaller! Deine Worte zur DSGVO beruhigen mich doch sehr... gerade wo ich meinen Blog wieder zum Leben erwecke...dachte, das kann ich mir eigentlich sparen...
    So werde ich beruhigt weiter machen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Lieben Gruß
    Geli

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Beate,
    Deine Socken sind sehr schön geworden, so einen gedrehten Rand kannte ich noch nicht. Dein Beitrag zum DSGVO beruhigt mich sehr. Nachdem so viel Blogs in den letzten Tagen auf privat gestellt oder gleich ganz gelöscht worden sind, war ich auch ziemlich beunruhigt und habe nach einer Lösung für meinen Blog gesucht.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Beate
    Zuerst mal grosses Kompliment zu deinen wunderschönen Socken, der Rand ist ja eine super tolle Idee und sieht toll aus
    Danke für deinen Kommentar zum neuen Datenschutzgesetz, ich stelle nun mal auf privat um und schaue erst mal was da noch nach kommt
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  23. Dein Wort in Gottes Ohr mit der Datenschutzverordnung. Zur Sicherheit habe ich aber trotzdem so einiges bei mir entfernt - sicher ist sicher. Danke dass Du da nochmal Ruhe rein bringst!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Beate,

    deine Socken sehen fantastisch aus. Ich bin von den Farben begeistert.

    Zum Datenschutzgesetz:
    Du schreibst es würde nicht für private Personen gelten.
    Du hast aber den wichtigsten Satz der auch dort steht nicht erwähnt.

    Zitat: Diese Verordnung gilt jedoch für die Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter, die die Instrumente für die Verarbeitung personenbezogener Daten für solche persönlichen oder familiären Tätigkeiten bereitstellen.“ Zitatende.

    Bereitstellen tun unsere Blogs Blogger, Wordpress etc. Somit unterliegen wir dem Datenschutzgesetz. Da Google/Blogger bisher überhaupt keine Stellung dazu genommen hat außer den ständig aufleuchtenen Banner das Cockies verwendet werden, wissen wir in keinster Weise, was, wann und wo gespeichert sowie weiter verwendet wird.

    So leicht wie du es dir machst, ist es leider wirklich nicht. Ich hoffe sehr du wirst nicht in die Abmanfalle tappen. Den Datenschützern ist nämlich genau das Verhalten von Google, Facebook und wie sie alle heißen mögen ein Dorn im Auge. Mir ist dieses Risiko wirklich zu groß und ich gebe deswegen meinen Blog auf. Seit Monaten beschäftigen dich viele Blogger inzwischen mit dem leidigen Thema und sie sind zu keinem Ergebnis gekommen was den Abmahnanwälten Stand halten würde. Wenn du einiges nachlesen möchtest, kann ich dir den Blog von Momo/Stempelgaudi empfehlen. Sie hat wirklich tief recherchiert für uns Blogger (www.stempelgaudi.blogspot.de)
    Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  25. So leicht ist es nun wirklich nicht, dein Blog ist nicht privat, denn ich kann ihn lesen. Privat meint er ist nur einem bestimmten Personenbereich z.B. Durch ein Passwort zugänglich. Also ist dein Blog öffentlich.

    Desweiteren habe ich nach einem kurzen Check herausgefunden, dass dein Blog meine Daten in diesem Moment an Google+ Und Google Translate weitergibt, darüber wurde ich von dir nicht informiert.

    Desweiteren werden gerade meine Daten an GoogleAdSense von dir übertragen, das ja das Programm ist, mit dem man Geld verdienten kann indem man Werbung schaltet. Wenn dein Blog doch so privat und ohne Gewinn ist, warum übermittelst du meine Daten dann dorthin?
    (Der Abmahnanwalt würde natürlich aus kommerziellen Gründen sagen, ich würde einfach sagen, weil wir kleinen Blogger sowas eben nicht immer mitbekommen, was wir wem übermitteln - und genau darauf passt in Zukunft die DSGVO auf)

    AntwortenLöschen
  26. Das sieht super aus :)

    AntwortenLöschen