Samstag, 1. März 2014

Auch ich habe Spülis gestrickt ...


Auf verschiedenen Blogs hatte ich vor einiger Zeit von den selbstgestrickten Spülis gelesen.
"Gestrickte Wischtücher"?  "Wie überflüssig ist das denn??" , dachte ich.
 Trotzdem ließ mir der Gedanke daran keine Ruhe. "Kleine Läppchen sind 'ne Möglichkeit, verschiedenste Strickmuster auszuprobieren."  "Ich kann sie stricken, wenn ich mal nur zur Entspannung ein paar Reihen nadeln möchte."
Tja --- und --- ich  habe angefangen --- und --- ich finde Spülis klasse!
Ich habe verschiedendste Muster ausprobiert, nehme sie jetzt passend zu den Küchenhandtüchern, ... (Hihihi)
Inzwischen habe ich sechs Stück gestrickt.

Ich finde, diese Kleinigkeit ist auch ein nettes Mitbringsel, oder?







Zunächst habe ich verschiedene Nadelstärken ausprobiert:
-Nadel Nr 2 für BW-Garn LANA GROSSA "Cotone" (125 m  Lauflänge):
-Nadel Nr. 4 für Baumwollgarm  LANA GROSSA "Star" (90 m Lauflänge), Nr. 5 finde ich zu dick.













Weiß :
Nadel Nr. 2, Maschenanschlag 66 Ma,
6 Ma rechts, 6 Ma links im Wechsel -- Schachbrettmuster.

Gelb-rot-gemustert:
Nadel Nr. 4, Maschenanschlag 42 Ma
6 Ma re, 6 Ma li im Wechsel -- Schachbrettmuster
Zum Schluss mit 1 R Mausezähnchen umhäkelt.

Rot und Apfelgrün:
Nadel Nr. 4, Maschenanschlag 46 Ma
1.R. : rechts , 2.R: 1 re, 1 li.  Die 1. und 2. R wiederholen.
Das Muster über 23 cm stricken und danach abketten.

Orange:
Nadel Nr. 4,  Maschenanschlag 42 Ma
1 re, 1 li im Wechsel und versetzt -- Perlmuster
Am Rand mit 1 R fester Maschenn umhäkeln und danach noch 1 R Mausezähnchen, so hat dieses Spüli auch eine Endgröße von 23 x 23 cm.

Weiß:
Nadel Nr. 4, Maschenanschlag 46 Ma
3 R Krausmuster, dann
1.+ 2. R : 3 Ma re, *2Ma re, 2 Ma li* wiederholen, 3 Ma re       
3. R : alle Ma re
4. R : alle Ma li (außer die ersten und letzten 3 Ma re)
5. + 6.R.: 3 Ma re, *2Ma re, 2 Ma li* wiederholen, 3 Ma re                   7. R: alle Ma li (außer die ersten und letzten 3 Ma re)
8. R: alle Ma re
Ich habe 8 x das Muster gestrickt; zum Schluss wieder 3 R im Krausmuster. 

Meine Spülis haben eine Endgröße von ca. 23 x 23 cm. Ich finde schön, dass die Muster von beiden Seiten gleich aussehen. Der weiße und orangefarbene sind durch die kleinen Knubbel schön griffig.

Na, habt ihr jetzt auch Lust bekommen, Spülis zu stricken?








                     


Frühlingsgrüße
und einen schönen Sonntag!

   Beate 



Kommentare:

  1. Super toll sind Deine Spültücher.
    Hast sie auch schon in Gebrauch?
    Eignen sie sich zu Spültüchern?
    Ich habe Gästehandtücher gestrickt und verschenkt.
    Laut Beschenkter sind sie im Gäste - WC ideal und man kann sich gut abtrocknen, nach dem ersten Waschen waren sie sehr saugfähig.
    Ich werde es sicher auch ausprobieren und diese Spültücher stricken.
    Noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Waltraud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Waltraud,
      lieben Dank für deinen Kommentar.
      Ich habe 2 selbst im Gebrauch und 2 verschenkt. Sie wischen genausogut wie gekaufte und ich wasche sie bei 60 °. Damit sind sie umwweltfreundlich und sie passen doch zu einer "Handarbeiterin" :-))
      LG, Beate

      Löschen
  2. Liebe Beate,
    auch ich gehörte zu denen die meinten, Spültücher aus Wolle sind überflüssig.
    Ich habe Anfang letzten Jahres es dann einfach mal ausprobiert und auch meine Family hat das belächelt. Du wirst es nicht glauben, bei uns werden in der Küche keine anderen mehr benutzt.
    Sie liegen einfach super in der Hand, entfernen auch wirklich Rückstände und sie fangen auch nicht an zu müffeln, herrlich (und sie sehen auch viel schöner aus). Mittlerweile besitze ich auch ein paar Geschirrtücher und das geht auch Klasse.
    Danke für Deine Muster die Du uns aufgeschrieben hast.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar. Das hört sich ja interessant an, aber verwendest du für die Geschirrtücher dann ganz dünnes Baumwollgarn? Da strickt man ja lange.
      LG, Beate

      Löschen
  3. Hallo Beate,
    klasse sehen deine Spülis aus...und eigene sich ja auch gut als kleine Mitbringsel...Ich habe noch keine in meiner Küche.Irgendwann, wenn ich dazu komme, werde ich sie auch einmal testen...

    Blumige Sonntagsgrüßle
    ♫•*(¯`v´¯)¸.•*✿ღ
    *◦.(¯`:✿!:´¯) ✿ღ
    *✿.(_.^._)*•.¸¸.•
    ______________
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Klaudia,
    lieben Dank für deinen Kommentar. Meine Freundinnen haben zuerst verwundert ihr Geschenk betrachtet, aber sie haben sie in Gebrauch und finden sie praktisch.
    Viele Grüße, Beate

    AntwortenLöschen
  5. Spuelis die gleichzeitig Mustertuecher sind ... sehr, sehr schoen!!
    Bye, bye Elli

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Beate,
    deine „Spülis“ gefallen mir supergut. Und du hast recht, manchmal braucht man einfache Dinge, bei denen man sich nicht so konzentrieren muss beim Nadelklappern. Ich mache das inzwischen bei meinen Schals (davon kann man ja auch nicht genug haben). Da probiere ich auch gerne diverse Muster aus, die sich von vorne und hinten gleich präsentieren. Und wenn der Anfang erst mal gemacht ist, dann kann man einfach drauflos stricken ohne viel darüber nachzudenken.
    Danke, dass du nicht nur die Anleitungen ausführlich geschildert hast, sondern auch gleich noch deine Erfahrungen mitgeteilt hast. Da werde ich gerne einiges davon ausprobieren. Und einen Teil davon sicher auch verschenken. Die eignen sich wirklich prima als Mitbringsel.

    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Uschi, die schon am überlegen ist, welches Muster sie zuerst nachstrickt. Hm, Perlmuster hatte ich vor kurzem im Möbiusschal, vielleicht den zweiten weißen, Beate hat ja erwähnt das er schön griffig wäre….. *eifrigüberleg*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Beate,

    die Spülis stehen auch noch auf meiner Liste. Deine Exemplare sind Dir wunderbar gelungen. Wie schön dass Du uns gleich die Muster mitgeliefert hast. Ich bin gespannt wie sie sich im täglichen Abwasch machen werden. Eine gute Woche und

    herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Beate,
    so schön sind Deine Spülis - da hatten wir beide wohl die gleiche Idee *freu* -
    Du hast gleich 6 Stück an der Zahl gestrickt und für uns die Anleitung mit aufgeschrieben - dankeschön, dass Du sie mit uns teilst ;-)))))

    Liebe Abendgrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Beate..ich habe wirklich sehr über deinen Kommentar gefreut..schön, dass nach so langer Blogpause noch jemand bei mir vorbeischaut:-))) ja, es macht mir Spaß mein zusammen gewurschteltes dekoriertes zu fotografieren ..ich kann sehr gut dabei abschalten ...den Keksstempel gibt es bei casa di falcone..lohnt sich dort vorbei zu schauen:-))) Ich habe auch Spülis gestrickt ..war auich infiziert..deine sind sehr schön..ich handarbeite zwar gerne ,aber nicht so gut:-)) LG Irene

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Beate, vielen Dank für die Muster. Ich habe nun meinen ersten Spüli fertig und werde ihn heute meiner Tochter schenken. Ich habe nur Krausmuster gestrickt. Aber den nächsten werde ich nach Deinem letzten weißen Muster stricken. Mal sehen wie mir das gefällt und wie sie in der Benutzung sind. Ich habe da gar keine Erfahrung.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Beate,
    zufällig habe ich Deinen Blog entdeckt uns stoße neben einem wunderschönen Dear Jane auf Deine gestrickten Spüllappen. Ich habe vor einigen Jahren mal einen zum Geburtstag geschenkt bekommen und mir dann noch ein paar ertauscht. Die sind bei mir täglich in Gebrauch und ich liebe sie. Seitdem habe ich keine anderen Lappen zum Abwaschen mehr. Leider lösen sie sich nun so langsam in Wohlgefallen auf... :-(
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen