Sonntag, 14. August 2016

Buchtipp und Lesezeichen

Wie schon im letzen Post angekündigt, möchte ich euch heute ein Buch vorstellen.
Ich habe in den Ferien den Debütroman der spanischen Schriftstellerin Ángeles Donate gelesen, der mir gut gefallen hat. Für mich war es die perfekte, leichte Sommerlektüre. Aber man kann den Roman natürlich auch im Herbst oder Winter lesen ;-))
Schon das Cover mit der Radfahrerin im grünen Kleid machte mich neugierig.
Schauplatz des Romans "Der schönste Grund, Briefe zu schreiben" ist Porvenir, ein Dorf irgendwo in den Bergen von Spanien. Das kleine Postamt soll bald geschlossen werden, weil kaum noch jemand Briefe schreibt. Die Postbotin Sara wird dann nach Madrid versetzt werden.
Ihre alte Nachbarin und Freundin Rosa hat aber eine Idee, wie Saras Stelle gerettet werden kann. Sie startet eine Briefkette, die den Schriftverkehr in Porvenir wieder aufleben lassen soll.
Das Briefaufkommen steigt wirklich, denn die unterschiedlichsten Leute beteiligen sich. Anonym, das ist die Bedingung, schreiben sie lange Briefe an Einwohner von Porvenir.
Als Leser erhält man Einblicke in ihre Lebensgeschichten. Geheimnisse werden verraten, einer schreibt einen Brief an seinen demenzkranken Vater, ... Auch zwei Liebesgeschichten sind in die Rahmenhandlung eingebunden. Also alles dabei :-))
Jedes Kapitel des Buches beginnt nicht nur mit einer Überschrift, sondern auch mit einem Zitat einer (mehr oder weniger) berühmten Persönlichkeit. Zwei Beispiele:
  "Du fragst mich, warum ich Reis und Blumen kaufe? 
Ich kaufe Reis,
 um zu leben und Blumen, um etwas zu haben, 
für das es sich zu leben lohnt." (Konfuzius)
oder
"Der beste Tag, um glücklich zu sein, ist heute.  
Alles, was wir auf später verschieben, 
werden wir vielleicht nicht mehr erleben.“ 
Mein Fazit:
Der Titel des Romans ist perfekt gewählt, denn er trifft den Inhalt genau.
Die Geschichte verläuft sehr ruhig, aber mir wurde beim Lesen nie langweilig.
Es ist ein "Harmoniebuch": alles läuft glatt, die Dinge fügen sich fast von allein zum Guten. Dass die Handlung nicht wirklich realistisch ist, hat mich überhaupt nicht gestört.
Das Buch bekommt einen Platz in meinem Regal , und ich werde bestimmt mal darin blättern und einige Zitate nachlesen.
Zwei Lesezeichen habe ich genäht.
Sie sind für mich immer ein kleines Mitbringsel, wenn ich ein Buch verschenke. Beim linken habe ich mal 2 Webekanten verarbeitet.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Macht es euch fein.
Beate

Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    die Buchvorstellung rührt mich und das Buch kommt direkt auf meinen Merkzettel.
    Mit solch einem schönen Lesezeichen wird ein Buchgeschenk gleich viel persönlicher. Werde ich auf jeden Fall nachmachen. Danke für die gute Idee! Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank. Dieses Buch werde ich mir bestellen.
    Ja, der gute alte handgeschriebene Brief. Aus dem Briefkasten holt man meist nur Rechnungen, Kataloge und Prospekte. Dafür quillt das E-mail-Fach über. Postkarten aus dem Urlaub werden bestimmt eines Tages nur noch in Museen zu sehen sein.
    Schöne Lesezeichen hast du gearbeitet.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Lesezeichen hast du gezaubert... die Buchvorstellung liest sich interessant...ich mag Harmonische Bücher;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch ist schon auf meiner Wunschliste.
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Beate,
    oh, das liest sich nach einem ganz tollen Buch, das werde ich mir direkt mal auf meine Wunschliste setzen. Die Lesezeichen sehen toll aus und es ist eine gute Idee, zu einem Buch gleich passend ein Lesezeichen zu verschenken.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  6. Das ist bestimmt ein wundervolles Buch! Deine Lesezeichen finde ich sehr schön und machen so ein Buchgeschenk zu etwas ganz besonderem.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Beate,

    danke für die tolle Buchbeschreibung. Das mit dem Lesezeichen ist auch eine tolle Idee. Von mir erwartet man sich schon fast immer was Selbstgerechtes. So wär's halt nur was Kleines, dafür aber mit Buch ;o)

    Alles Liebe,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Beate. Danke für den Buchtipp werde ich mir merken. Deine Lesezeichen sind hübsch passt schön wenn man ein Buch verschenkt.
    Schöne neue Woche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Beate,

    Dein Buchtipp hat mich richtig neugierig gemacht, ich finde das ist eine süße Geschichte mit dem Postamt.
    Auch Deine Lesezeichen sind sehr hübsch geworden ♥

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Oh dein Buchtipp gefällt mir super gut liebe Beate....
    Habe ich mir gerade notiert....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen

  11. das macht mich auch neugierig liebe Beate. Ich bin auch ein Coverliebhaber und muss immer mal in einem Buch blätterm wenn mir das abgebildete Bild gefällt. Eine schöne Idee ein selbstgenähtes Buchzeichen zum Buch zu verschenken.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Danke, liebe Beate für die tolle Buchempfehlung. Werde ich mir auch gleich notieren. Deine Lesezeichen sind sehr schön und zusammen mit einem Buch ein geniales Geschenk.

    Nelegruß

    AntwortenLöschen
  13. Das klingt nach einem schönen Buch. Ich liebe Zitate und die zwei, die du herausgehoben hast sind toll.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Beate,
    das Buch klingt sehr interessant, und Du hast Recht, das Cover ist schon sehr ansprechend.
    Du darfst es gerne bei meiner Buchaktion verlinken, ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen