Freitag, 18. April 2014

Osterkekse

Kekse sind nicht nur in der Weihnachtszeit lecker, deshalb habe ich in diesem Jahr mal wieder Osterplätzchen gebacken.
Ich backe sie nach einem alten, ganz einfachen Familienrezept; sie gelingen immer und schmecken sehr lecker.
             Zutaten  (für ca. 2 1/2 Bleche):
                       250g Mehl
                       1 Teel. Backpulver
                       100g Zucker
                       1 Teel. Vanillinzucker
                       1 Ei
                       125 g Butter
                                                                                      

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag die Plätzchen ausstechen und bei 160° C ca. 10 Min. backen.

Da ich auch ein paar Kekse zu Ostern verschenken möchte, habe ich als Deko noch schnell einen kleinen Osterhasen gehäkelt und ein Möhrchen genäht.
... Osterhäschen "holen" die Geschenke ...
Jetzt bin ich seit 5 Monaten Bloggerin und habe schon viele Kommentare erhalten, über die ich mich jedes Mal sehr freue. Schön, dass euch das, was ich zu zeigen habe, gefällt und ich bedanke mich ganz lieb für die hilfreichen Tipps und Anregungen. Auf euren Blogs lese ich viele schöne Geschichten, entdecke tolle Handarbeiten, Fotos, leckere Rezepte und und und. Das Bloggen macht mir viel Freude!

Ich wünsche allen meinen BlogleserInnen ein frohes Osterfest!



Beate

Kommentare:

  1. Hallo Beate
    das ist eine Idee - Osterkekse
    das hat meine Tochter mich gestern gefragt, ob wie Kekse backen und ich Kekse???
    aber heute bin ich eine andere Meinung :) dank Dir
    wenn wir heute den Teig machen können wir morgen backen und übermorgen, pünktlich zum Oster sind Kekse da
    das ist Idee
    ich wünsche Dir frohe Ostern
    Regina
    die Häschen sind so was von süß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina,
      lieben Dank für deine Zeilen. Die Zutaten für dieses Rezept hat man ja eigentlich immer im Haus und mit entsprechenden Förmchen (ich habe z.B. auch noch Schmetterlings-Ausstecher) ist es zu allen Zeiten nett.
      Gemütliche Ostertage wünscht dir
      Beate

      Löschen
  2. Liebe Beate,
    ich habe auch noch nie Plätzchen zu Ostern gebacken, aber daß das viele so machen, habe ich schon im letzten Jahr mitbekommen. Eine schöne Idee! Und es gibt auch viele Ausstechformen dazu.
    Wir haben übrigens den gleichen Porzellanhasen. Den finde ich so schön schlicht.
    Deine beiden echten Osterhäschen sind natürlich so richtig zauberhaft. Süß!!
    Bloggen macht Freude, das kann ich nur bestätigen :o)
    Liebe Grüße und fröhliche Ostertage wünsche ich, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Tja, da bin ich wohl wie du -- zwar mag ich es manchmal auch kitschig-oppulent, aber meistens gefällt es mir doch eher schlicht und reduziert.
      Ganz herzliche Grüße zurück!
      Beate

      Löschen
  3. Mmmh, lecker! Und sehr hübsch ♥. Danke für's Rezept :-). Oster-Ausstechformen hab ich, aber bisher irgendwie hab ich's nie geschafft, dann auch pünktlich die Plätzchen zu backen ;-). Mal sehen, ob's mir noch gelingt!
    Herzliche Ostergrüße
    Nata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nata,
      lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt. Es ist ein ganz einfaches, von dem man alle Zutaten eigentlich immer im Haus hat.
      Frohe Ostern!
      Beate

      Löschen
  4. Liebe Beate,
    die Kekse sehen lecker aus und die kleinen Osterhasen so puschelig.
    Ganz liebe Ostergrüße und eine schöne Zeit,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      lieben Dank für deine Zeilen. Ich freue mich sehr, dass es dir bei mir etwas gefällt und du dich als meine Leserin eingetragen hast. Jetzt habe ich schon 47 LeserInnen *freufreufreu*.
      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  5. Die Hasenkekse sehen so lecker aus. Danke für das Rezept. Das gehäkelte Häschen ist so süß wo bekommt man eine Anleitung dafür ? Schön finde ich die Idee, die Kekstütchen mit Möhrchen und Häschen zu verzieren.
    Hab ein schönes Osterfest und sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      lieben Dank für deine Zeilen. Gehäkelte Häschen habe ich das erste Mal bei Elke von "Botin in der Früh" gesehen. Da dachte ich, dass das ja mal eine andere Idee sei als immer "nur" aus Tonkarton. Ich habe einfach drauflosgehäkelt: Für den Körper 16 Stäbchen in einen Fadenring, in der 2. Reihe 32 Stäbchen. Für den Kopf 14 Stäbchen in einen Fadenring, zwischendrin aber 8 Luftmaschen und mit festen Maschen zurück für die Ohren. Kopf und Rumpf zusammennähen, Puschel annähen, Augen, Schnauze, Mund --- fertig. Geht ganz schnell!
      Viele liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  6. Mmmhhh, Beate. Wie lecker - Osterkekse. Davon würde ich gerne ein paar naschen. Schön, Deinen Blog gefunden zu haben. Hier fühle ich mich wohl. Herzliche Ostergrüsse, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Beate,
    deine Idee mit den Osterkeksen gefällt mir außerordentlich gut. Diese Ostern wird es leider nichts mehr (in Ermangelung so einer dekorativen Hasenform), aber für nächstes Jahr muss ich es mir unbedingt merken *mirdickenKnoteninsTaschentuchbind*.
    Die echten Häschen sind ja total niedlich. Hast du die aus dem Urlaub mitgebracht ;-) ?

    Grüße dich ganz herzlich und hoffe du hast ein besonders schönes Fest
    Uschi

    AntwortenLöschen