Donnerstag, 20. März 2014

Mein 12tel Blick im März

Hier nun zum dritten Mal in diesem Jahr dieselbe Perspektive:
März 2014
Januar 2014              Februar 2014
Es war nicht schwer, wieder bei Sonnenschein ein Foto zu machen, denn in der letzten Woche hatten wir schönstes Wetter, teilweise sogar mit Sommertemperaturen.



Zwar gibt es im März im Wald noch keine ganz großen Veränderungen gegenüber den Vormonaten an den Bäumen zu sehen, aber erstes Grün zeigt sich doch schon.





Mit meinem 12tel Blick gehe ich wieder zum Projekt von Tabea.
              






Auf meiner Fensterbank, im Garten bzw. im  Stadtpark, überall blüht es ...
Der Frühling ist da ...

Über eure vielen lieben Kommentare zur Falttasche habe ich mich sehr gefreut.
Schön finde ich auch, dass sich 4 neue Blogleserinnen bei mir eingetragen haben. Seid alle ganz herzlich begrüßt.

Beate


Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    dein Waldfoto hat immer so etwas Beruhigendes. *einWeilchenträum*
    Ja, es wird grüner. Auch wenn man es an den Bäumen noch nicht so gut erkennen kann, auf dem Boden fällt es schon deutlich auf.
    Deine Blütencollage ist herrlich. Habe heute mit großer Freude festgestellt, dass bei mir in einem Beet auch weiße Traubenhyazinthen wachsen (die finde ich besonders hübsch). Hatte ganz vergessen, dass ich mir letztes Jahr einen Topf davon gekauft hatte.
    Habe ja gestaunt als ich gelesen habe, dass du schon so weit bist im Garten. Beete fertig, Rasen vertikutiert und gedüngt. Klasse. Ich wollte heute meinen Rasen zum ersten Mal mähen, aber das Wetter hat nicht mitgespielt.
    Noch mehr gestaunt habe ich darüber, dass du mit dem Rad zum Dienst fährst. 8 km! Wow. Da müsste ich mir mal ein Scheibchen von abschneiden…….

    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uschi,
    lieben Dank für deine Zeilen. Da haben wir ja den gleichen Geschmack, Traubenhyazinthen finde ich auch ganz toll und pflanze sie jedes Jahr in meine Blumenkästen. Wenn dann die Sommerbepflanzung kommt, wandern die Zwiebeln in den Garten. Schön, wenn sie dann im Jahr drauf an vielen Stellen wieder sprießen. Tja, in diesem Jahr ist m.E. die Natur 4 Wochen weiter als üblich und ich habe mich angepasst ;-)) Das ist auch etwas, was mir am Blogbeiträge schreiben gefällt - ich kann meinen Blog als eine Art "Tagebuch" benutzen. Im Sommer wird es dann bestimmt von mir mehrere Gartenfotos geben ...

    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag!
    Beate

    P.S.: Umgekehrt, ich möchte gerne auch walken/laufen. Der Vorsatz ist zwar groß, aber ich raffe mich nicht auf und ich habe ja auch gar keine Kondition.

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ganz sachte, überzieht das sanfte Grün den Waldboden. Noch ein paar Tage, und der Unterschied wird frapant sein.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. ein sanfter grünteppich zeigt sich zumindest :)
    bei mir sieht es ähnlich aus, allerdings mit noch weniger grün. noch nicht richtig frühlinghaft.
    lg chris

    AntwortenLöschen