Freitag, 13. Dezember 2013

Fallmaschen-Loop und passende Mütze

Im Wollgeschäft  hatte ich im Herbst den Fallmaschenloop gesehen. Er wird total simpel in Runden kraus rechts gestrickt.

In der letzten Reihe werden jeweils 2 Ma abgestrickt und 1 Ma fallengelassen. Diese Masche wird dann mit 4 Luftmaschen überbrückt. Zum Schluss muss man nur noch die Fallmaschen bis zum Anschlag aufribbeln. Simpel - aber wirkungsvoll, wie ich finde.

Da ich noch Wolle übrig hatte, war schnell klar, dass ich noch eine passende Mütze brauche.  Aber welches Muster sollte ich nehmen?
Ich habe mich dann ganz klassisch für Rechts-/Linksmaschen entschieden.
Mit einem Nadelspiel (Stärke 8) ging das Stricken recht schnell. Zuerst habe ich einen Schlauch gestrickt, dann in einer Runde Maschen abgehoben, zusammengestrickt und übergezogen.Weiter geradehoch gestrickt  und zum Schluss nur noch die restlichen Maschen zusammengezogen. Dann nur noch die Fäden vernäht, den Bommel angenäht und  ... fertig!


Alles in allem ist die Mütze so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Sie hält wunderbar warm und ist recht trendy, oder?


Mit meiner neuen Mütze gehe ich nun zu "Mit Liebe gemacht", Danke für deinen Tipp, Uschi. Mal schauen, was es dort noch zu sehen gibt!


Herzliche Grüße
Beate

Kommentare:

  1. Hallo Beate,
    sehr schick dein Loop. DER würde mir auch gefallen!!! Und sehr ansprechend, wie du ihn hier präsentierst. Euer Hund ist ja sehr kooperativ *kicher*
    Bei mir wird es diese Woche leider keinen Beitrag für Annika geben. Ich habe gestern kurz angefangen etwas vorzubereiten, aber dann eingesehen, dass es keinen Sinn hat. Mein Papa hatte gestern Geburtstag und außerdem muss ich zusehen, dass ich endlich meine Weihnachtskarten fertig bekomme und abschicken kann. Sie sind doch viel aufwändiger als erwartet, oder ich zu langsam…. Aber egal, auf alle Fälle haben die jetzt erst mal Priorität. Freue mich, dass du dich an dem Projekt beteiligst. Wenn es klappt, reiche ich noch etwas nach.
    Hab ein ganz schönes 3. Adventswochenende und ich werde nochmal probieren, ob ich dir nicht eine g+1 für den Beitrag geben kann. Habe vorhin gleich auf den Button geklickt, aber ich habe da so meine Schwierigkeiten mit dem blöden Knopf. Irgendwie harmonieren wir beide nícht so miteinander, von 30 Mal die ich ihn drücke reagiert er höchstens ein halbes Mal *seufz*.

    Tschüüs
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Beate,
    Dein Loop ist ja super.
    Habe ich das richtig verstanden, dass erst am Schluss die Maschen
    " gefallen " lassen werden?
    Muss man das Muster nicht mit einem oder mehreren Umschlägen stricken?
    Vielleicht kannst mir das nochmals kurz erklären.

    Liebe Grüße und besinnliche Weihnachten mit einem Prosit 2014
    Waltraud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Waltraud,
      das ist das Lustige an dem Loop. Man strickt zunächst einfach 1 Runde rechts, 1 Runde links im Wechsel und denkt:"Das wird doch kein Loop; das ist viel zu eng, um um den Hals gewickelt werden zu können. Durch das Maschenfallenlassen in der letzten Reihe kommt dann aber die Weite. Mit dem Finger muss man dann die Maschen nach unten wegribbeln. Mir hat das Stricken Spaß gemacht. Wenn du noch Fragen dazu hast, kannst du mich auch gerne anmailen.
      Herzliche Grüße!
      Beate

      Löschen
    2. Hallo Beate,
      ich wollte dich um die Anleitung / Maschenanschlag etc. etc. bitten, leider finde ich Deine Email-Adresse nicht.
      Ich würde mich sehr freuen wenn Du mir die Anleitung zukommen lassen könntest.
      Liebe Grüße
      Waltraud

      Löschen
    3. Hallo Waltraud,
      ich schicke sie dir. Ich habe schon gesucht, aber irgendwie noch nicht gefunden. Ansonsten rufe ich Montag noch mal in meinem Wollgeschäft an.

      Einen schönen 4. Advent wünscht dir
      Beate

      Löschen
    4. Hallo Beate,
      das ist aber super nett.
      Mach Dir aber keinen Stress, der Winter kommt ja erst und da hab ich noch genug Zeit. :-)

      Liebe Grüße
      Waltraud

      Löschen
    5. Hallo Waltraud,
      wie stellt man denn eine Email-Adresse ein? In deinem Profil komme ich mit der Funktion, eine Mail zu versenden, leider auch nicht zurecht. Deshalb hier die Infos: Beim Fallmaschenloop muss die Anzahl der angeschlagenen Maschen durch 3 Teilbar sein. Ich habe bei meiner Wolle 96 Ma angeschlagen, bei dünnerem Garn eventuell sogar bis zu 111 Ma). Dann zur Runde schließen und abwechselnd 1Rd. rechts, 1 Rd. links stricken. In der letzten Reihe 2 Ma abketten, 1 Ma fallenlassen und 4 Luftmaschen zur Überbrückung. Wenn du noch Fragen zum Stricken hast, melde dich gerne wieder.
      Viele Grüße
      Beate

      Löschen
  3. Eine ganz tolle Idee, und die Erklärung gut umsetzbar. Gerade noch Socken auf den Nadeln werde ich mir die Loop-Idee notieren.
    Deine Apfelküchlein haben hier übrigens riesigen Anklang gefunden.
    Einen lieben Gruß,
    Birgit

    AntwortenLöschen